sh.sePublications
Change search
Link to record
Permanent link

Direct link
BETA
Publications (7 of 7) Show all publications
Koziel, S. (2019). Barnperspektiv i det socala arbetet? En analys av diskurser kring barnperspektiv och storstaden i Socialstyrelsens dokument (1ed.). In: Alinia Minoo & Songur Welat (Ed.), Socialt arbete i storstaden: Villkor och praktik (pp. 161-178). Stockholm: Liber
Open this publication in new window or tab >>Barnperspektiv i det socala arbetet? En analys av diskurser kring barnperspektiv och storstaden i Socialstyrelsens dokument
2019 (Swedish)In: Socialt arbete i storstaden: Villkor och praktik / [ed] Alinia Minoo & Songur Welat, Stockholm: Liber, 2019, 1, p. 161-178Chapter in book (Other academic)
Place, publisher, year, edition, pages
Stockholm: Liber, 2019 Edition: 1
National Category
Social Work
Identifiers
urn:nbn:se:sh:diva-37317 (URN)9789147113392 (ISBN)
Available from: 2019-01-17 Created: 2019-01-17 Last updated: 2019-02-26Bibliographically approved
Koziel, S. (2015). ”De tyckte att de var finare”: En adressatstudie om föräldrastöd för småbarnsföräldrar i Tyskland. ARKIV. Tidskrift för samhällsanalys (4), 99-120
Open this publication in new window or tab >>”De tyckte att de var finare”: En adressatstudie om föräldrastöd för småbarnsföräldrar i Tyskland
2015 (Swedish)In: ARKIV. Tidskrift för samhällsanalys, ISSN 2000-6225, E-ISSN 2000-6217, no 4, p. 99-120Article in journal (Other academic) Published
Abstract [sv]

Sylwia Koziels artikel ger en bakgrund till det föräldrastöd som erbjuds småbarnsföräldrar i Tyskland och presenterar resultat från en så kallad adressatstudie. Både socialt utsatta föräldrars erfarenheter av föräldra–barn-grupper och nyblivna föräldrars livssituation (här med fokus på sociala nätverk) har undersökts genom intervjuer. Analysen mynnar ut i empiriskt grundade typologier och i formuleringen av specifika lärande- och bildningsteman som är kopplade till föräldrarnas livssituation och som kan vara relevanta för utvecklingen av föräldrastödsverksamhet. Resultaten visar bland annat att den traditionella kärnfamiljen tjänade som normalitetsideal och försvårade eller omöjliggjorde deltagande för de som tyckte sig avvika från normen, samt att socialt utsatta föräldrar använde föräldrastöd för att kompensera för resursbrister. Vidare visar resultaten att sociala nätverk kan upplevas som en belastning och att lärande- och bildningstemana då handlar om att kunna avgränsa sig eller att etablera några få men stödjande relationer.

National Category
Sociology
Identifiers
urn:nbn:se:sh:diva-37544 (URN)10.13068/2000-6217.4.3 (DOI)
Available from: 2019-02-05 Created: 2019-02-05 Last updated: 2019-02-26Bibliographically approved
Koziel, S. (2011). Konfliktfelder und Bildungsthematiken von Familien: Ein Beitrag zur sozialpädagogischen AdressatInnenforschung im Kontext von Familienbildung. In: Arbeitskreis "Jugendhilfe im Wandel" (Ed.), Jugendhilfeforschung: Kontroversen – Transformationen – Adressierungen (pp. 265-276). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Open this publication in new window or tab >>Konfliktfelder und Bildungsthematiken von Familien: Ein Beitrag zur sozialpädagogischen AdressatInnenforschung im Kontext von Familienbildung
2011 (German)In: Jugendhilfeforschung: Kontroversen – Transformationen – Adressierungen / [ed] Arbeitskreis "Jugendhilfe im Wandel", Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2011, p. 265-276Chapter in book (Other academic)
Place, publisher, year, edition, pages
Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2011
National Category
Sociology
Identifiers
urn:nbn:se:sh:diva-27509 (URN)10.1007/978-3-531-931112-8_18 (DOI)9783531171142 (ISBN)9783531931128 (ISBN)
Available from: 2015-05-21 Created: 2015-05-21 Last updated: 2019-02-26Bibliographically approved
Bergs-Winkels, D., Koziel, S. & Buschorn, C. (2011). „Sure Start“ in Münster: ein Familienbildungsprojekt mit bildungsfernen und wirtschaftlich armen Familien. In: Klaus Fröhlich-Gildhoff & Iris Nentwig-Gesemann (Ed.), Forschung in der Frühpädagogik II: (pp. 197-221). Freiburg: FEL Verlag Forschung - Entwicklung - Lehre
Open this publication in new window or tab >>„Sure Start“ in Münster: ein Familienbildungsprojekt mit bildungsfernen und wirtschaftlich armen Familien
2011 (German)In: Forschung in der Frühpädagogik II / [ed] Klaus Fröhlich-Gildhoff & Iris Nentwig-Gesemann, Freiburg: FEL Verlag Forschung - Entwicklung - Lehre , 2011, p. 197-221Chapter in book (Other academic)
Place, publisher, year, edition, pages
Freiburg: FEL Verlag Forschung - Entwicklung - Lehre, 2011
Series
Materialien zur Frühpädagogik ; 3
National Category
Sociology
Identifiers
urn:nbn:se:sh:diva-27510 (URN)9783932650321 (ISBN)
Available from: 2015-05-21 Created: 2015-05-21 Last updated: 2019-02-26Bibliographically approved
Koziel, S. (2010). Lern- und Bildungsthematiken beim Übergang zur Elternschaft: Ein Beitrag zur sozialpädagogischen AdressatInnenforschung im Kontext von Familienbildung. (Doctoral dissertation). Dortmund: Technische Universität Dortmund
Open this publication in new window or tab >>Lern- und Bildungsthematiken beim Übergang zur Elternschaft: Ein Beitrag zur sozialpädagogischen AdressatInnenforschung im Kontext von Familienbildung
2010 (German)Doctoral thesis, monograph (Other academic)
Abstract [de]

Die Dissertation stellt einen Beitrag zur sozialpädagogischen AdressatInnenforschung im Kontext von Familienbildung dar. Das Ziel der Untersuchung richtete sich auf zwei Aspekte: Zum einen wurde eine Rekonstruktion der Lebenssituation der AdressatInnen angestrebt, zum zweiten wurden Anknüpfungspunkte, in Form von Lern- und Bildungsthematiken, für die Familienbildung herausgearbeitet. Im Fokus der Untersuchung steht die größte TeilnehmerInnengruppe von Familienbildung: Familien, die sich beim Übergang zur Elternschaft befinden (werdende Eltern sowie Eltern mit Kleinkindern). Darüber hinaus werden ‚benachteiligte’ Eltern berücksichtigt, die Zielgruppe also, die von Familienbildung nicht erreicht wird, jedoch erreicht werden soll. Bei der Untersuchung handelt es sich um eine qualitative Studie, bei der insgesamt 18 Mütter, Väter und Erziehungsberechtigte mit der Methode des problemzentrierten Interviews befragt wurden. Die Auswertung erfolgte in Anlehnung an die Grounded Theory und mündete in einer Typenbildung. Theoretische Anknüpfungspunkte bilden die Theorie der Familienerziehung von Mollenhauer, Brumlik und Wudtke (1975) sowie die strukturale Bildungstheorie von Marotzki (1990). Die Ergebnisse geben Einblick in die Lebenssituation der AdressatInnen und berücksichtigen Eltern, die sonst in der Forschung vernachlässigt werden (Eltern, die von der klassischen Kleinfamilie abweichen). Ein zentrales Ergebnis ist, dass die aktuelle (inhaltliche) Ausrichtung von Familienbildungsangeboten zu kurz greift und zum Ausschluss von Eltern führt, die vom Ideal der ‚Normalfamilie’ abweichen. Des Weiteren wurde aufgezeigt, dass das politisch und fachlich unterstellte Desinteresse ‚sozial benachteiligter’ Eltern an Familienbildung nicht haltbar ist. Vielmehr hat sich gezeigt, dass gerade Eltern, die von sozialer Ungleichheit betroffen sind, Familienbildung als Kompensation mangelnder Ressourcen nutzen. Die Ergebnisse geben Anhaltspunkte, über die Ausrichtung der Familienbildung kritisch zu reflektieren und zeigen Anknüpfungspunkte in Form von adressatInnenspezifischen Lern- und Bildungsthematiken auf.

Place, publisher, year, edition, pages
Dortmund: Technische Universität Dortmund, 2010. p. 240
National Category
Sociology
Identifiers
urn:nbn:se:sh:diva-27506 (URN)
Available from: 2015-05-21 Created: 2015-05-21 Last updated: 2019-02-26Bibliographically approved
Koziel, S., Buschhorn, C. & Bergs-Winkels, D. (2009). Sure Start Münster: Familienbildung mit neuem Fokus. Standpunkt Sozial (3), 60-67
Open this publication in new window or tab >>Sure Start Münster: Familienbildung mit neuem Fokus
2009 (German)In: Standpunkt Sozial, ISSN 0937-5791, no 3, p. 60-67Article in journal (Other academic) Published
National Category
Sociology
Identifiers
urn:nbn:se:sh:diva-27511 (URN)
Available from: 2015-05-21 Created: 2015-05-21 Last updated: 2019-02-26Bibliographically approved
Koziel, S. (2007). Krise: Junge Familie? Zur Lebenssituation junger Familien in Bezug auf Beratungs- und Bildungsangebote. Beratung Aktuell – Zeitschrift für Theorie und Praxis der Beratung, 8(2), 85-100
Open this publication in new window or tab >>Krise: Junge Familie? Zur Lebenssituation junger Familien in Bezug auf Beratungs- und Bildungsangebote
2007 (German)In: Beratung Aktuell – Zeitschrift für Theorie und Praxis der Beratung, ISSN 1439-5916, Vol. 8, no 2, p. 85-100Article in journal (Other academic) Published
National Category
Sociology
Identifiers
urn:nbn:se:sh:diva-37546 (URN)
Available from: 2019-02-05 Created: 2019-02-05 Last updated: 2019-02-26Bibliographically approved
Organisations
Identifiers
ORCID iD: ORCID iD iconorcid.org/0000-0002-4469-9592

Search in DiVA

Show all publications